Bokel_Mai2015_30.jpg

Unsere Regeln

Platzordnung


Präambel:
Von Vereinsmitgliedern und Gästen wird bei der Nutzung des Modellflugplatzes ein Verhalten nach Maßgabe der Grundsätze von Sicherheit, Rücksicht und gegenseitiger Hilfsbereitschaft erwartet. Dabei ist insbesondere die Lage des Platzes innerhalb eines Landschaftsschutz- und Naherholungsgebietes zu berücksichtigen.


1. Mit der Nutzung des Platzes verpflichten sich die Vereinsmitglieder und Gäste zur Einhaltung der Platzordnung.


2. Vereinsmitglieder und Gäste müssen über eine Haftpflichtversicherung des DMFV oder des Deutschen Aero Clubs verfügen.


3. Gäste können den Platz nach Maßgabe der beigefügten Regeln, siehe Anlage 1, in Begleitung von Vereinsmitgliedern nutzen, sofern sie im Besitz eines Kenntnisnachweises gemäß § 21e Luftverkehrsordnung sind.


4. Die Ausübung des Hausrechts obliegt dem Vereinsvorstand. Ist ein Mitglied des Vorstandes nicht zugegen, dann ist jedes Mitglied des Vereins angehalten und berechtigt, das Hausrecht gegenüber Dritten auszuüben, sofern dies für die Wahrung der Platzordnung erforderlich ist.


5. Der Naturschutz wird gewährleistet, indem auf die Tierwelt Rücksicht genommen wird. Insbesondere gilt ein Verbot für das Anfliegen von Menschen als auch Tieren.


6. Zwischen dem 1. Februar und dem 31. März eines jeden Jahres darf kein Flugbetrieb erfolgen.


7. Zwischen dem 1. April und dem 31. Mai eines jeden Jahres darf der Modellflug nur innerhalb eines Kreises mit einem Radius von 250m und dem Mittelpunkt auf der Landebahn erfolgen.


8. Es dürfen maximal 6 Flugmodelle gleichzeitig betrieben werden.


9. Der Platz sowie die angrenzenden Grundstücke und Zuwegungen sind unbedingt von Abfällen jeglicher Art freizuhalten. Dies gilt ausdrücklich auch für kompostierbare Abfälle.


10. Der gesamte Flugbetrieb wird unter §21a Luftverkehrsordnung durchgeführt. Dies bedingt eine Aufsichtsperson (Flugleiter).


11. Der erste Pilot des Tages trägt sich mit Namen in ein Flugbuch ein, das am Aufenthaltsbereich ausliegt. In diesem Buch finden sich bei Bedarf auch wichtige Informationen zu möglichen temporären Einschränkungen. Der erste Pilot wird automatisch zum Flugleiter, sobald mehr als ein Pilot aktiv am Flugbetrieb teilnimmt. Der Flugleiter darf während der Ausübung der Tätigkeit als Flugleiter selber kein Modell steuern, sondern koordiniert die Aktivitäten der übrigen Piloten. Verlässt er den Platz oder möchte selber aktiv fliegen, übergibt er die Aufgabe des Flugleiters an einen anderen Piloten.


12. Alle Mitglieder sind ab dem 01.04.2019 verpflichtet den Kenntnisnachweis gemäß § 21e, Luftverkehrsordnung zu erlangen. Mit Besitz des Kenntnisnachweises ist automatisch die Befähigung zur Ausübung der Flugleitertätigkeit gegeben. Ohne Kenntnisnachweis ist keine Teilnahme am Flugbetrieb erlaubt. Ausnahmen gelten hier für Jugendliche Mitglieder. Diese können unter Aufsicht eines Mitglieds auch ohne Kenntnisnachweis fliegen.


13. Die maximal zulässige Flughöhe beträgt 300m. Abweichend von allgemeinen Bestimmungen ist es auf unserem Gelände untersagt, ohne Kenntnisnachweis und dann nur bis 100m Höhe zu fliegen.


14. Der direkte Luftraum über dem Start- und Landesektor ist frei zu halten. Startende und landende Flugmodelle dürfen nicht behindert werden. Elektroflugmodelle müssen Segelflugmodellen ausweichen.


15. Der Aufrüstbereich darf nicht in niedrigen Höhen überflogen werden.


16. Die jeweils aktiven Piloten halten sich stets in einer zusammenstehenden Gruppe mit Sicherheitsabstand vom Landefeld auf. Landungen sind mit dem Wort "Landung" anzukündigen.


17. Die Hauptstart- und Landerichtung wird in Absprache mit den aktiven Piloten festgelegt. Sollte eine Landung abweichend aus anderer Richtung erfolgen, muss dies deutlich angekündigt werden. Gefährdung der Sicherheit der anderen Piloten!


18. Flugmodelle mit Verbrennungsmotor dürfen nicht verwendet werden. Es dürfen ausschließlich Flächenmodelle mit Elektroantrieb und Segelflugzeuge eingesetzt werden. Helikopter und Drohnen sind nicht zulässig.


19. Das Gesamtgewicht eines flugfertigen Modells darf 5kg nicht überschreiten. Eine Überschreitung dieser Gewichtsbeschränkung ist mit einer Sondergenehmigung durch den Vorstand möglich.


20. Die verwendeten Flugmodelle, sofern das Fluggewicht 250g überschreitet, sind mit einer feuerfesten Kennzeichnung (Name des Besitzers, Anschrift und Telefon) zu versehen, die fest mit dem Modell verbunden und gut sichtbar ist.


21. Vor dem Einschalten eines 35MHz bzw. 40MHz Fernsteuersenders ist die Verfügbarkeit der gewählten Frequenz zu prüfen. Mitglieder sind an die gültige Frequenzliste gebunden. Kanalklammern sind zwingend zu benutzen.

22. Zwecks Verbesserung der Sicherheit auf dem Platz wird auf die Sicherheitshinweise beim Modellfliegen verwiesen, siehe Anlage 3. Diese Hinweise sind zu beachten.


23. Tritt der Fall ein, dass ein Flugmodell oder Teile davon verloren geht, ist der Vorstand unverzüglich hierüber schriftlich oder telefonisch zu informieren. Die jeweils aktuellen Telefonnummern und Adressen sind in der Materialkiste bzw. im Flugbuch zu finden.


Der Vorstand


Anlage 1


Regeln für Gastflieger


Modellflieger, die nicht Mitglied der LSG Rissen e.V. sind, können als Gastflieger am Flugbetrieb teilnehmen. Hierzu gelten die folgenden Bedingungen:


• Nur Vorstandsmitglieder der LSG Rissen e.V. Hamburg erteilen dem Gastflieger die Erlaubnis am Flugbetrieb teilzunehmen.


• Vorlage eines Versicherungsnachweises in Verbindung mit einer Mitgliedschaft im Deutschen Modellflieger Verband e.V. (DMFV) oder im Deutschen Aero Club e.V. (DAeC). (§102 LuftVZO)


• Die Nutzung des Vereinsgeländes durch Gastflieger darf nur in Gegenwart und unter Aufsicht eines Vereinsmitgliedes erfolgen.

• Auch Gastflieger benötigen den für alle Mitglieder vorgeschriebenen Kenntnisnachweis.


• Der Gastflieger hat sich im Flugbuch an- bzw. abzumelden.

Anlage 3


Sicherheitshinweise zum Modellfliegen


Modellflieger sind verpflichtet, Risiken soweit möglich zu vermeiden.
Bei Unsicherheit mit der Steuerung oder der technischen Auslegung des Modells sind andere Vereinsmitglieder um Unterstützung zu bitten.
Anleitung und Unterstützung sind wesentliche Aufgaben unseres Vereins.


Deshalb bitte beachten:


Wetter- und Umgebungsbedingungen prüfen:


• Windrichtung und Windstärke?


• Wetterbedingungen stabil, gute Sichtverhältnisse?


• hindernisfreier Anflug und geeignete Landefläche?


• Gefährdung von Personen und Tieren ausgeschlossen? Der Aufrüstplatz und die Weiden dürfen nur in Sicherheitshöhe überflogen werden.


Technische Sicherheit des Modells und der Steuerung:


• RC-Komponenten wie Quarze, Empfänger, Servos und Regler intakt, zueinander passend und störungsfrei funktionstüchtig?


• Frequenz frei und für Andere blockiert?


• Sender vom Hersteller warten lassen


• periodisch Reichweite testen


• Kontakte von Steckverbindungen kontrollieren


• Ursache von Störungen ermitteln


• Vorkehrungen treffen gegen RC-Ausfall durch Spannungsverlust


• Ruderscharniere und Anlenkungen regelmäßig kontrollieren


• Flächen- und Leitwerksbefestigung auf Stauchungen oder Risse kontrollieren; Befestigungsschrauben periodisch ersetzen


• Komponenten im Modell gegen Verrutschen sichern (Schwerpunkt!)


• Oberflächen des Modells regelmäßig auf Risse, Falten oder Stauchungen kontrollieren (ggf. Bruch tragender Strukturen)


Bei Elektromodellen:


• Befestigung des Propellers regelmäßig kontrollieren, ggf. Schrauben nachziehen


• Verpolung und Kurzschluss durch gute Isolation und verpolungssichere Stecker vermeiden


• Bei Elektromodellen: Bereiche vor und seitlich der drehenden Luftschraube unbedingt meiden, weil sich die Schraube lösen kann.


• Vorsicht vor unbeabsichtigtem Berühren der drehenden Schraube.


• Motor erst unmittelbar vor der Freigabe des Modells einschalten


• Falls das Modell außer Kontrolle gerät: Umstehende warnen und um Hilfe bitten!

IMG_5041.JPG
 
 

Gastfliegen

Sicherheit

IMG_3200.jpg

Was kostet die Mitgliedschaft?

 

Beiträge für LSG und DMFV
Was bezahle ich jährlich und wofür?



Mitgliederbeiträge im Detail

Durch Nachfragen angeregt, möchten wir Dir auf dieser Seite die jährlichen Mitgliedsbeiträge transparent aufschlüsseln. Damit ist für jeden nachvollziehbar, wie sich sein individueller Vereinsbeitrag zusammenstellt.

Die jährlichen Beiträge für den DMFV werden grundsätzlich über die LSG Rissen abgebucht und an den DMFV weitergereicht!


Grundbeiträge                                                      LSG                                                                        DMFV


Erwachsener                                                   38,00 €                                                                      42,00 €
Jugendlicher                                                   28,00 €                                                                      12,00 €
Erwachsener mit Behinderung                        19,00 €                                                                      34,00 €
Jugendlicher mit Behinderung                        14,00 €                                                                      10,00 €
Erwachsener ohne DMFV *)                            38,00 €    
Jugendlicher ohne DMFV *)                            28,00 €    
LSG Mitgliedschaft passiv

(keine Flugerlaubnis)                                       38,00 €    
DMFV Fördermitglied Erwachsener                                                                                                   21,00 €
DMFV Fördermitglied Jugendlicher                                                                                                   10,00 €
*) Nur möglich, wenn Versicherungsschutz über einen anderen Verein nachgewiesen wird. Gilt beipielsweise für Mitglieder, die in mehreren Vereinen aktiv sind.  

     

DMFV Zusatzversicherungen                                LSG                                                                        DMFV


Form II - Deckungssumme: 2.000.000 €                                                                                             14,36 €
Form III - Deckungssumme: 3.000.000 €                                                                                            17,44 €
Form IV - Deckungssumme: 4.000.000 €                                                                                            24,62 €
Bei den DMFV Zusatzversicherungen werden keine Staffelungen nach
Erwachsener / Jugendlicher / Behinderung etc. vorgenommen. Die DMFV Versicherungs-Broschüre findest Du im Downloadbereich der DMFV- Webseite.  

     

Aufnahmegebühren                                                LSG                                                                       DMFV *)


Erwachsener                                                      25,00 €                                                                          3,00 €
Jugendlicher                                                      15,00 €                                                                          1,50 €
*) In den LSG Aufnahmegebühren sind die DMFV Aufnahmegebühren enthalten. Keine gesonderte Berechnung an das neue Mitglied.        

Beispiele    Jahresbeitrag

Erwachsener mit DMFV Zusatzversicherung Form IV                                                                         104,62 €
 


Erwachsener mit DMFV Zusatzversicherung Form III                                                                            97,44 €
Erwachsener mit DMFV Zusatzversicherung Form II                                                                             94,36 €
Erwachsener ohne DMFV Zusatzversicherung                                                                                      80,00 €
Erwachsener mit DMFV Zusatzvers.Form II + Aufnahmegebühr                                                         119,36 €

 

Fristen bei Kündigungen der Mitgliedschaften LSG + DMFV

 

Kündigungen der Mitgliedschaft in der LSG Rissen und im DMFV müssen bis spätestens 30. September dem Vorstand vorliegen. Besser noch einige Tage vorher!Nur so ist zu vermeiden, dass sich die Mitgliedschaft im DMFV automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. Rückfragen bitte direkt an lsg-rissen@gmx.de



©2009-2021 - LSG Rissen e.V. Hamburg